Winkler AG: K.Winkler AG - Navigation

Mit Dampf, Erfahrung und viel Gefühl.

Wir beherrschen das Biegehandwerk und bringen Massivholz in die gewünschte Form. Unsere langjährige Erfahrung mit dem Werkstoff Holz und unsere vielseitigen Biegeeinrichtungen garantieren beste Qualität.

Zu den Referenzen >

Wie wir Holz in die passende Form biegen

In folgendem Filmbeitrag zeigen wir Ihnen eindrückliche Bilder aus unserem Holzbiegewerk. Verfolgen Sie das Holz vom Sägen, über den Biegeprozess bis zum Bugholzrohling für die Weiterverarbeitung.

Beratung

Der Einbezug von gebogenem Holz im Produktedesign bedarf einigen Rahmenbedingungen, um ein optimales Resultat zu erreichen. Gerne beraten wir Architekten, Holzbauer, Schreiner, Designer und Private bei der Planung mit Komponenten aus Bugholz. Umso früher wir als Spezialisten in ein Bugholz-Projekt involviert werden, können wir Möglichkeiten für Holzarten oder Befestigungsdetails miteinbringen.

Planung

Bei der Planung werden die Holzarten, Dimensionen, Radien und Befestigungsdetials sorgfältig überlegt und geplant. Aus der Idee des Designers entsteht ein Konstruktionsplan und eine Schablone mit der genauen Rundung. Diese begleitet das Bugholzteil über den ganzen Biegeprozess als Referenzrundung.

Biegearbeiten

Die auf exakte Länge zugeschnittenen Holzteile werden entsprechend ihrer Materialdicke über einen definierten Zeitraum gedämpft. Anschliessend werden die Hölzer nach dem bewährten, von uns weiterentwickelten Thonet-Holzbiegeverfahren gebogen. Entscheidend für den Erfolg ist der stufenweise, schonende Trocknungsprozess. Wir haben dazu mehrere Trocknungskammern. Dank unserer Erfahrung erreichen wir dabei grösste Formgenauigkeit und die richtige Holzfeuchtigkeit für die weitere Bearbeitung.

Finish

Nach der Trocknung wird jedes Bugholzteil nochmals genau mit der Schablone auf die gewünschte Form kontrolliert. Auf Kundenwunsch fräsen, kehlen und schleifen wir die Bugholzteile auf das exakte, fertige Mass und die richtige Form. Wir verfügen über die nötigen Spezialeinrichtungen und die erfahrenen Maschinisten, um selbst mehrachsige Drehungen mit einer Kehlung genaustens umzusetzen. Auf Kundenwunsch erledigen wir auch das Oberflächenfinish der Bugholzteile für ein optimales Resultat.

Lieferung/Montage

Ein Grossteil unserer Bugholzteile verlassen das Werk als Halbfabrikate, d.h. der Finish und die Endmontage finden bei unseren Kunden statt. Bei Handläufen bieten wir für unsere Privatkunden gerne Lieferung und Montage an. Wir gehen generell mit unseren Leistungen immer so weit, wie unsere Kunden dies wünschen.

Natürlich und nachhaltig –
Der werkstoff Holz

Regional und erneuerbar

Wer umweltbewusst bauen und konstruieren will, setzt auf den Werkstoff Holz, am besten aus der Schweiz. Wir kaufen unser Holz direkt beim Forst, bei Sägereien und bei Lieferanten in der Region. In unseren Wäldern finden sich mit Buche, Eiche, Esche, Lärche, Ahorn, Kirschbaum, Nussbaum für den Möbelbau sehr geeignete, einheimische Holzarten in sehr guter Qualität. Holz ist der einzige Rohstoff der Schweiz und es wächst mehr nach, als genutzt wird.

 
 
 
 
 

Holz Aus eigener Lagerung

Die K. Winkler AG verfügt über ein grosses Holzlager mit einer Vielfalt an Holzarten. Dies erlaubt uns zeitnah und in bester Qualität zu liefern. Lange Beschaffungsfristen und -wege können wir dadurch in den meisten Fällen umgehen.

Vielfältige Formen mit
sehr hoher Stabilität

Die Grenzen der machbaren Holzbiegeform ergeben sich aus der gewählten Holzart und dem benötigten Querschnitt des Holzes. Unsere langjährige Erfahrung garantiert das physikalisch erreichbare maximum des Bugholzes.

In der gebogenen Materialstärke liegt das Limit bei 100 mm. Der kleinstmögliche biegbare Radius bei solch hohen Querschnitten beträgt  50 mm. Auf unserer grössten Presse sind Holzlängen bis ca. 4,5 Meter formbar. Unabhängig von der Dimension entsteht am Ende des Prozesses ein Werkstück mit neuer, dauerhafter Form und gleicher Stabilität wie beim Ausgangsmaterial.

Impressionen aus unserer Produktion

In unserem Holzbiegewerk haben wir 5 Biegeräume mit total 8 Biegepressen. Für den Zuschnitt der Bretter und für das Fräsen haben wir eine Schreinerei. Hinzu kommt eine Drechslerei, eine Schleiferei und 3 Trocknungskammern. Die Energie für die Heizung und die Dampferzeugung gewinnen wir aus Holzabfällen und schliessen somit den ökologischen Kreis.