Winkler AG: K.Winkler AG - Navigation

Möbeldesign mit Bugholz

Es war Michael Thonet (1796 – 1871) der den Möbelbau mit der Bugholztechnik revolutionierte. Anfangs sägte er seine geschwungen Formen aus dem vollen Holz, wobei er die natürliche Holzstruktur durchtrennen musste. Später arbeitete er mit verleimten Furnierstreifen. Beides befriedigte seine hohen Ansprüche nicht. Erst mit der Dampfbiegetechnik gelang es ihm, seine extremen, runden Formen zu schaffen und dabei die natürliche Struktur des Holzes zu bewahren. Und somit die einzigartige Eleganz und benötigte Stabilität seiner berühmten Möbel zu erreichen. Die Dampfbiegetechnik hat den Möbelbau revolutioniert. Die natürliche Ästhetik und Nachhaltigkeit zeichnet auch heute noch Möbel aus, bei denen massiv gebogenes Holz zum Einsatz kommt. Möbelhersteller, Designer und Kunden schätzen die Vorteile von geschwungenem Massivholz im Möbelbau.

Bugholz sitzt
dem Stuhlbenutzer

Der Holzstuhl ist seit mehr als 150 Jahren das Bugholz-Möbel schlechthin. Mit keinem anderen Möbelstück ist der Mensch in so engem Kontakt wie mit einem Stuhl. Die Ergonomie ist ein zentrales Merkmal eines bequemen Stuhls, deshalb kann auf den Einsatz von geschwungene Formen kaum verzichtet werden. Dass dabei Bugholz punkto Design, Komfort, Stabilität, Gewicht und Nachhaltigkeit unschlagbar ist, erkannte Michael Thonet schon um 1850, und seither zahllose Stuhlgestalter und Stuhlhersteller. Die K. Winkler AG hat eine Vielzahl von Stühlen mit Bugholz ausgerüstet und ist ein verlässlicher Partner für viele renomierte Markenhersteller.

Tische in Form dank Bugholz

Massiv gebogene Tischkanten verleihen runden und ovalen Tischen Eleganz, Natürlichkeit, Charakter und Stabilität.

Runde Theken
und Thresen aus Holz

Theken und Thresen sollen einladend und repräsentativ sein. Der Gast muss sich sofort angesprochen und wohl fühlen. Nicht selten ist er in direktem Hautkontakt mit der Theke. Mit massiv geschwungenem Holz strahlt eine Theke Charme, Wärme und Gastfreundlichkeit aus. Auf Wunsch sind Bugholteile mit 4,5 m Länge möglich, was der Gestaltung viel Raum gibt und ein starkes Bild entstehen lässt.

Technische Kennzahlen für Bugholz

Biegeradien Der engst mögliche Radius beträgt 25 mm
Max. Länge 4500 mm
Max. Breite Normal 320 mm. Bei Bedarf sind Breiten bis 500 mm machbar.
Holzarten

Grundsätzlich alle Holzarten. Bei engen Radien vor allem geeignet: Nussbaum, Esche, Ulme, Buche, Eiche, Elsbeer, Kirschbaum.

 

 

Besuchen Sie hier unsere vielfältigen Bugholz-Referenzen